Weiterbildung und offene Bildungsressourcen (OER)
  • Anmelden

Brotkrumen-Navigation

1 Einführung

Werden im Rahmen der Sicherung der menschlichen Sicherheit Politikfelder militarisiert? (https://pixabay.com/de/soldat-milit%C3%A4rische-einheitliche-708711/ (Zuletzt aufgerufen am 19.10.2018).
Abstract
Die Entwicklungszusammenarbeit boomt - die Zahlungen, die geleistet werden steigen. Dabei steht, vor allem seit der sogenannten Flüchtlingskrise, die Stabilisierung von Krisenländern im Vordergrund. Aber führt diese Reorientierung der Entwicklungszusammenarbeit damit auch zu einer Versicherheitlichung des Politikfeldes? Im Folgenden werden die zentralen Erkenntnisse des Zusammenhängens von Entwicklungszusammenarbeit und Sicherheit präsentiert, um die Frage und deren Konsequenzen zu untersuchen. 
Keywords: Entwicklung, Entwicklungszusammenarbeit, Stabilisierung, Staatsaufbau, Sicherheit
Aufbau des Moduls
Nach der Einbettung theoretischer Grundannahmen, die auf die Kopenhagener Schule zurückgehen, wird eine historische Kontextualisierung der Entwicklungszusammenarbeit vorgenommen, ehe die wichtigsten Stakeholder jener Entwicklungszusammenarbeit aufgezeigt werden. Danach soll ein Einblick darüber gegeben werden, was eine Versicherheitlichung der Entwicklungszusammenarbeit für Konsequenzen mit sich ziehen kann. Ein kurzes Fazit soll schlussendlich die Frage nach einem potenziellen Nexus von Entwicklungszusammenarbeit und Sicherheit debattieren. Der beigefügte Videovortrag von Alexander De Juan vom German Institute of Global and Area Studies (GIGA) mit dem Titel „Entwicklungszusammenarbeit, Stabilisierung und Staatsaufbau“ fasst diese Aspekte zusammen. Er wirft in dem Vortrag zudem die Frage auf, inwiefern Entwicklungszusammenarbeit zwischen Europa und Afrika für Stabilität im Ursprungsland sorgen kann und wie diese die Migrationsmotivation von afrikanischen Bürgern beeinflusst.
Der Nexus
2015 in einem Interview mit Vox, zeigt der damalige US-Präsident explizit, dass Entwicklung und Sicheheit verknüpft werden sollten.


Bisher wurde noch kein Kommentar abgegeben.