Weiterbildung und offene Bildungsressourcen (OER)
  • Anmelden

Brotkrumen-Navigation

Einführung

Abstract
Dieses Modul möchte eine generelle Grundlage für den Begriff ‘Sezession’ schaffen. Glen Duerr beschreibt Sezessionen als die Abspaltung eines Landesteil, welcher infolgedessen nicht mehr unter der Autorität der Zentralregierung steht. Hinter dieser recht technischen Definition verbergen sich allerdings facettenreiche soziale Dynamiken, welche durch verschiedenste Faktoren beeinflusst sein können. Sezessionsbewegungen können durch eine Vielzahl an sozioökonomischen, kulturellen, oder ideologischen Faktoren ausgelöst, angefacht oder beeinflusst werden. Auch die jeweilige Legitimierung der Bestrebung durch ihre Unterstützer kann grundlegend unterschiedlich sein. So kann die Entdeckung von Öl vor der schottischen Küste eine Erklärung für das Aufflammen der dortigen Unabhängigkeitsbewegung geben. Andere Beispiele, wie die katalanische Bewegung in Spanien, oder die später tiefer thematisierte nordirische Bewegung weisen wiederum gänzlich andere Faktorenkompositionen auf. 

Um sich einen besseren Überblick zu verschaffen und ein grundlegendes Verständnis für diese fallspezifischen Dynamiken zu erhalten, stehen für Sie in diesem Modul ein ExpertInnenvideo mit Glen Duerr sowie zwei Literaturpodcasts zur Verfügung.
Aufbau des Moduls
In diesem Modul stehen Ihnen ein Video von unserem Experten Dr. Glen Duerr sowie zwei Literatur Podcasts zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen sich zuerst durch das Video einen Überblick zu verschaffen, da Dr. Duerr hierin viele Beispiele und allgemeine Beobachtungen über Sezessionen bespricht. Für ein tieferes durchdringen der Thematik können Sie sich anschließend die Literaturpodcasts anhören. Hierin werden akademische Texte, welche das Thema in größerer Tiefe behandeln, durch Studenten der Universität Freiburg aufbereitet für Sie vorgestellt.


Bisher wurde noch kein Kommentar abgegeben.